SIE SIND HIER:

Ehrungen anlässlich der Bürgerversammlung 2021 Missen-Wilhams

 

Die diesjährige Bürgerversammlung am 27.09.2021 wurde von der ersten Bürgermeisterin genutzt, um eine Reihe von verdienten Gemeindebürgern in angemessenem Rahmen zu ehren. Die Abordnung der Musikkapelle Missen-Wilhams (Hutti´s Böhmische Freunde) trug mit passenden Musikstücken dazu bei, den Anlass entsprechend feierlich zu gestalten.  

 

Emanuel Graf aus Missen wurde für seine herausragenden Leistungen in 2019/2020 im Ski-Alpin Bereich (Spezial Olympics) geehrt: Gold- und eine Silber im Riesenslalom und Super G bei den Winterspielen in Reit im Winkl und zwei vierte Plätze im Slalom und Riesenslalom in Berchtesgaden.

Franz Wegmann aus Missen war bis Januar 2020 der erste Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Missen-Wilhams. Dieses Ehrenamt hatte er 18 Jahre inne, daher wurde ihm als Anerkennung die Ehrung in der Bürgerversammlung zuteil.

Wolfgang Abt aus Missen wurde anlässlich seines 70. Geburtstags im April diesen Jahres für seine vielfältigen Verdienste im Ehrenamt die Bürgermedaille in Silber zu Hause überreicht. Für seine 12 Jahre Mitgliedschaft im Gemeinderat (1996 – 2008; davon acht Jahre als erster Bürgermeister), über 20 Jahre Vorsitzender des Krankenpflegevereins Buchenberg-Weitnau-Missen, Vorsitzender des Hilfswerk Missen-Wilhams, langjähriger Schriftführer beim Alpwegverband Reichlingen und Organisator der gemeinsamen Gemeinderatsliste bei den letzten Kommunalwahlen. Dieses jahrzehntelange Engagement für die Gemeinde sollte nicht unerwähnt bleiben. Er nutzte die Gelegenheit im Rahmen der Versammlung sich für die Ehrung zu bedanken und rief dazu auf, dass sich noch mehr Menschen im Ehrenamt engagieren sollen.

Eine besondere Auszeichnung wurde Ernst Schwarz aus Geratsried zuteil: Für 30 Jahre Mitgliedschaft im Gemeinderat Missen-Wilhams, davon zwölf Jahre Dritter Bürgermeister und vier Jahre Vorsitzender des Wald- und Umweltausschusses wurde ihm die Ehren-Medaille in Bronze des Bayerischen Innenministeriums verliehen – von der Kommune wurde an der Bürgerversammlung der Ehrenteller in Dank und Anerkennung überreicht. Er hat am 01.05.2020 in seine sechste Amtszeit als Mitglied des Gemeinderats Missen-Wilhams angetreten.

Sämtliche 2020 aus dem Gemeinderat 2014 – 2020 ausgeschiedenen Mitglieder wurden bereits in der letzten Sitzung im April 2020 geehrt und verabschiedet. Im Rahmen der Bürgerversammlung wurden alle nochmals besonders erwähnt um die letzte Legislaturperiode in angemessenem Rahmen abzuschließen – das war ja aus bekannten Gründen der Pandemie bisher nicht möglich.

Alexander Prinz aus Unterwilhams, Stefan Schmid aus Missen und Thomas Müller aus Wiederhofen – für 6 Jahre Mitgliedschaft im Gemeinderat Missen-Wilhams und verschiedener Ausschüsse wurde ihnen ein Wappenkrug übergeben.

Günter Widmann aus Missen wurde für zwölf Jahre Mitgliedschaft im Gremium die Bürgermedaille in Bronze überreicht. Auch Hans Dreyer aus Missen-Berg wurde diese Ehrung zuteil; weil er nicht nur zwölf Jahre im Gemeinderat war, sondern auch als zweiter Bürgermeister in dieser Zeit besonderes Engagement zeigte.

 

Norbert Reggel aus Missen war nicht nur drei Legislaturperioden im Gemeinderat Missen-Wilhams sondern auch 20 Jahre Vorsitzender des TSV Missen-Wilhams. Er wurde daher mit der Bürgermedaille in Silber geehrt. Außerdem bekam er im Rahmen der Bürgerversammlung die Ehrenurkunde des Bayerischen Innenministers für besondere Verdienste im kommunalen Ehrenamt.

Hans-Ulrich von Laer aus Unterwilhams wurde für zwölf Jahre Erster Bürgermeister von Missen-Wilhams und den damit verbundenen Verdiensten um die Gemeinde die silberne Bürgermedaille überreicht. Für seine Frau Marie gab es ebenso einen Blumenstrauß wie für die Ehefrauen der anderen Geehrten als Dankeschön.

Fotos: Gemeinde Missen-Wilhams

Bürgermeisterin Wilhelm mit Amtsvorgänger Hans-Ulrich von Laer und Ehefrau Marie

VOILA_REP_ID=C125807B:00291741