SIE SIND HIER:

Überreichung der Ehrenamtskarten 2019/2021 an Ehrenamtliche aus Missen-Wilhams

Überreichung der Ehrenamtskarten 2019/2021 an Ehrenamtliche aus Missen-Wilhams

 

Insgesamt 171 Ehrenamtliche aus Immenstadt, Oberstaufen, Blaichach und Missen-Wilhams kommen heuer in den Genuss der Oberallgäuer Ehrenamtskarte. Aus den Händen von stellvertretendem Landrat Roman Haug konnten sie bei einer Feierstunde am 31. Juli im Thaler Festsaal in Thalkirchdorf ihre Ehrenamtskarten persönlich in Empfang nehmen. „Stellen Sie sich Ihre Gemeinde ohne ehrenamtliches Engagement vor – unsere Gesellschaft wäre um sehr vieles ärmer,“ so Haug. Die Ehrenamtskarte des Landkreises solle ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für dieses Engagement sein. Umrahmt wurde die Feier von den Zeller Buebe.

 

Bereits zum siebten Mal wurden Menschen aus dem Landkreis Oberallgäu, die sich bei uns mit großem Engagement im sozialen, kulturellen oder sportlichen Umfeld sowie in vielen anderen Bereichen ehrenamtlich betätigen, mit der Ehrenamtskarte ausgezeichnet. Die Karte beinhaltet ein beachtliches Leistungspaket von meist kostenlosen Eintritten bei inzwischen 95 Leistungsträgern (befristet auf zwei Jahre) und weiter als Allgäu-Walser-Fan-Card ermäßigte Eintrittspreise bei zahlreichen Einrichtungen.

 

Die Ehrenamtskarte Oberallgäu-Kempten-Kleinwalsertal wird mittlerweile im 2-Jahres-Rhythmus an Personen ausgegeben, die sich in herausragender Weise für das Gemeinwohl engagieren. Wer eine Karte bekommt, wird im Vorfeld jeweils von den einzelnen Gemeinden festgelegt. Einzige verbindliche Voraussetzung: Der/die Ehrenamtliche erhält für diese Tätigkeit keine finanzielle Entschädigung.

Im Bild: Das Seniorenteam der Gemeinde Missen-Wilhams (von links: Bernadette Elgaß, Christa Hofmann, Andrea Keller, Annemarie Preusch, Waltraud Rist, Annemarie Sontheim, Gertrud Schwarz, Gertrud Wegmann, stellv. Landrat Roman Haug).

VOILA_REP_ID=C125807B:00291741